495040130-herd-of-iceland-horsesjpg

Pferdetherapie

Die ganzheitliche und energetische Arbeit liegt der traditionell chinesischen Medizin zu Grunde, welche eine ganzheitliche Betrachtungsweise hat und an der Ursache von Krankheiten ansetzt. So werden nicht nur die oberflächlichen und sichtbaren (meist körperlichen) Symptome angeschaut und behandelt, sondern eine ganzheitliche Betrachtung welche Körper, Seele und Geist mit einbezieht. Jeder Krankheit liegt einer Störung des Energieflusses zu Grunde. Die energetische Behandlung lässt die Energie wieder fliessen und hilft dem Körper seine Selbstheilung zu aktivieren. 

Meine Behandlung führe ich mit Hilfe der Kinesiologie durch. Mit dem Muskeltest (Körperfeedback System) können wir systematisch die Stelle finden, welche Stress im Körper auslöst oder im Ungleichgewicht ist und die geeignete Therapie finden, diese Blockaden aufzulösen und die Energie wieder fliessen zu lassen. 


Mögliche Behandlungsthemen können sowohl akute wie auch chronische Probleme sein


Strukturelle Probleme:    Probleme im Bewegungsapparat, Schmerzen, Lahmheiten usw.

Stoffwechsel Probleme:  Allergien, Futter -und/oder Medikamentenunverträglichkeiten, Ekzeme, Kotwasser, Cushing,  EMS usw

Emotionale Probleme:     Stress, Ängste, Traumen, usw.


Meine Behandlungen, bei welcher ich nach Dringlichkeit für das Pferd die ideale Behandlung suche, umfassen folgende Therapien:

*Meridiane ziehen und Blockaden auflösen
*Akupunkturpunkte Massage
*Farblichttherapie
*Blutegeltherapie
*Neurovaskuläre und Neurolymphatische Behandlungen
*Emotionaler Stressabbau, Altersrezession  
*Narbenentstörung (Kastration, Chip, Brandzeichen usw.)
*Allergieausleitung (Medikamente, Impf -und oder Wurmkurbelastung usw.)
*Futter (un-)verträglichkeiten / Medikamentenunverträglichkeiten austesten
*Beratung für Schüssler Salz, Bachblüten, Homöopathie zur Unterstützung

Ganzheitlich heisst für mich, dass im gegebenen Fall auch Tierarzt, Pferdezahnarzt oder manuelle Therapeuten mit einbezogen werden.

WICHTIG: die energetische Therapie ersetzt nicht den Tierarzt und ich stelle auch keine Diagnosen. Im Akut -und Notfall ist immer sofort der Tierarzt zu rufen.
Sie kann jedoch andere Therapien ergänzen und eine wertvolle Unterstützung zur Schulmedizin sein.